28. Mrz, 2018

"Vorsorgen ist besser als heilen."

Immer wieder höre ich von verschiedensten Personen, dass sie sich eine Massage "leisten" müssen bzw. sie sich eine Massage nicht "leisten" können. Das interpretiere ich so: man muss sich die eigene Gesundheit leisten können bzw. man kann sich die eigene Gesundheit eben nicht leisten..
Körperarbeit wie z.B. Massage ist nicht gleich Wellness, etwas Überflüssiges, was "ich" nicht brauche, ich mir vielleicht einmal gönne. Denn zu seinem Körper zu schauen heisst gleichzeitig auch zu seinem Geist und seiner Seele - seinem Wohlbefinden - und auf seine Gesundheit selbstbestimmt zu achten. Es ist ein wichtiger und essentieller Bestandteil, denn ohne unsere Gesundheit sind wir tatsächlich "aufgeschmissen". Wenn wir diese verlieren, braucht es viel länger und eine riesengrosse Portion Geduld, bis man wieder auf den Beinen steht. Natürlich wird uns in der heutigen Zeit vorgegaukelt, dass es völlig normal ist, wenn man da eine Pille und dort ein Tröpfchen zu sich nimmt. Man muss ja schliesslich immerzu und fortan funktionstüchtig sein - wie eine Maschine. Die Nebenwirkungen sind extrem und werden sich irgendwann, früher oder später, irgendwo in unserem eigenen System bemerkbar machen, und dann aber gewaltig.
 
Wir können selbst etwas für uns tun!
 
Durch regelmässige Körperarbeit wie z.B. Klassische Massage, bleiben Körper, Geist und Seele in Balance. Durch das Lösen, Dehnen und Massieren von Muskulatur, Bindegewebe und verklebten Faszien wird dadurch natürlich auch der Stoffwechsel angekurbelt und sämtliche Körpersysteme ins Fliessen gebracht. Denn kleinste Anspannungen und sogenannte "Staus" jeglicher Art führen auf Dauer zu grossen Problemen, wie z.B. Schlaflosigkeit, Nicht-zur-Ruhe-kommen-können, muskuläre Verspannungen, vermehrtes Schwitzen, Gewichtszu-/abnahme, Müdigkeit, ständiges Krank-sein bzw. ein schwaches Immunsystem etc.. Diese Beschwerden wiederum verbrauchen unheimlich viel Energie, was demnach zu Mineralien- und Nährstoffmangel führen kann.
 
Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, empfehle ich in der Regel 1-2 mal im Monat Klassische Massage, wobei das natürlich individuell variieren kann.
 
Weitere Informationen zum Angebot von Mountain Anna Therapy finden Sie hier: Angebot
 
Bei Fragen oder Unklarheiten stehe ich Ihnen gerne per Mail oder Telefon zur Verfügung.
 
 
Herzlich,
Anna Berger - Ganzheitliche Therapeutin